Wenn wir Informationstechnologie nutzen, laufen wir ständig Gefahr, dass unsere Privatsphäre von Firmen oder staatlichen Institutionen ausgehöhlt wird. Beispiel für direktes Ausspähen alltäglicher Lebensbereiche sind z.B. Geräte wie  Amazons Alexa oder Apples Siri, oder auch illegales Ausleiten allen Internetverkehrs durch Geheimdienste oder die unbegrenzte Datensammelei durch Facebook oder Instagram.

Das folgende Material kann eine gute Hilfe bei der Durchführung von Workshops zum Thema "Kryptografie" liefern.

 

Das Lehrerhandbuch von klicksafe.de erklärt die erziehungswissenschaftlichen Grundlagen Digitaler Bildung

https://www.klicksafe.de/p%C3%A4dagogen-bereich/fuer-die-sekundarstufen/lehrerhandbuch-und-zusatzmodule/

Von Klicksafe gibt es einge gute Broschüre, die die Behandlung des Themas Privatsphäre für Jugendlche aufbereitet:

https://www.klicksafe.de/themen/datenschutz/privatsphaere/

Umfangreiche wissenschaftliche Darstellung mit einigen Beispielen, wie das Thema im Unterricht behandelt werden kann:

https://edoc.ub.uni-muenchen.de/8456/1/Stohr_Monika.pdf  (Stohr, Monika (2008): Unterricht in Kryptologie. Dissertation, LMU München: Fakultät für Mathematik, Informatik und Statistik)

Viele Unterrichtsbeispiel enthält die Seminararbeit von Mina Ghomi von der Humboldt-Universität in Berlin:

https://cses.informatik.hu-berlin.de/selected_reports/Unterrichtskonzept_Kryptologie_Ghomi.pdf