Quellen digitaler Weisheit


Woran es im System Digitaler Bildung nicht mangelt: Vorschläge und Werkzeuge zum Unterricht mit Digitalem und im Digitalen. Aus dem Füllhorn der Tips und Tricks das Richtige zu finden und auszuwählen, das kann schon Zeit kosten. Wenn sich dann noch Angebote darunter mischen, die die Persönlichkeitsrechte der Unterrichtenden wie der Lernenden ignorieren, wird es schwierig, die richtige Entscheidung zu treffen.
Hilfreich sind alle Konzepte und Werkzeuge, die unter dem Begriff OER (Open Education Ressource) fallen. Im Folgenden eine unvollständige Liste von Angeboten, die Unterstützung für Unterrichtende in der Schule und der Erwachsenenbildung sein können. Die Einteilung ist nur ein grobes Raster, da sich bei den verschiedene Anbietern oft didaktische und praktische Themen überschneiden.

Gebrauchsanleitungen

Mehrere Bildungspakete zu verschiedenen Aspekten schulischer Bildung: https://digitalcourage.de/kinder-und-jugendliche/bildungspaket/

Überblick zu Konzept und Beispielen von freiem Unterrichtsmaterial: https://open-educational-resources.de/

Bundesweites Zentrales Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation: https://www.dipf.de/de

Horizonterweiterung

Umfangreicher Materialpool sowohl für Unterrichtende als auch Lernende: https://ebildungslabor.de/

Eines der ältesten und umfangreichsten Internetangebote zur Unterstützung von Unterrichtenden: https://unterrichten.zum.de/wiki/Hauptseite

Fortbildungen für LehrerInnen zu verschiedenen Themen, Sammlung von
Unterrichtsmaterial: https://fobizz.com/

Werkzeugkasten

Sammlung von Werkzeugen von Praktikern für Praktiker: https://kits.blog/tools/

Cryptpad ist Cloudspeicher, Office, Markdowneditor, alles in einem: https://cryptpad.fr/Office

Der QuasiStandard für freie und für alle anwendbare Office Anwendungen ist LibreOffice: https://de.libreoffice.org/

Frei verfügbare und DSGVO-sichere Office-Programme im Netz: https://nextcloud.com/de/office/

Online-Whiteboards

Im Kanban Stil ordnet Taskcards verschiedene Informationen: https://www.taskcards.de/

Auf Englisch und etwas hakelig in der Nutzung ist Flinga: https://demo.flinga.fi/

Action

Mit Twine lassen sich Geschichten schreiben und Textadventures erstellen, die in jedem Browser genutzt werden können: https://twinery.org/

Alternative zu kahoot: Quiz Academy, allerdings mit Trackern (googletagmanager, sibautomation): https://quizacademy.de/
Kommunikation

Umfragen lassen sich mit LamaPoll erstellen: https://www.lamapoll.de/

Umfragen und Statistiken können auch mit GrafStat erstellt werden: https://
www.grafstat.de/

Kommunikation

Die deutsche Bundeswehr nutzt als sicheres Chatprogramm Matrix: https://matrix.org/

Für Menschen, die einen eigenen Zugang zu Videokonferenzen benötigen, hält Senfcall einen BBB-Server bereit: https://www.senfcall.de/

Bild und Ton

Bewährte und umfangreiche Alternative zu Photoshop ist Gimp: https://www.gimp.org/

Standardplayer für verschiedenste Medien ist der vlc Mediaplayer: https://www.videolan.org/vlc/index.de.html

Eine Videoplattform aus der Vielfalt verteilter Instanzen auf Grundlage von peertube: https://tube.tchncs.de/home

Zwar nicht so viele Nutzer wie Youtube, trotzdem eine große Community: https://vimeo.com/

Umfangreiche Sammlung von Lernvideos: https://www.dilertube.de/